(Gottes-)Dienste in Pullach, Langley, London – und an der nächsten Garagenwand

Eine kurze Bemerkung zwischendurch dazu, wie ich zu meinen Recherchen gekommen bin. Vor drei Jahren waren mir bei einer „Coaching“-Veranstaltung seltsam fanatisch auftretende Teilnehmer aufgefallen. Wenig später stieß ich im Internet auf ein Forum, in dem sich offenbar Polizisten über den Einsatz der von ihnen geleiteten Sonderkommandos lustig machten; auch schien dort ein Beamter ohne erkennbare Bemühung um Diskretion erpresst zu werden.

Man hätte das alles als Einbildungen abtun und sicher leicht harmlose Erklärungen finden können. Es war wohl meine Intuition, die mir gesagt hat, dass ich mich damit nicht zufrieden geben sollte. Wenig später ging dann der sog. „Sachsen-Sumpf“ durch die Presse. Ich war also wohl nicht der einzige, der das Gefühl hatte, dass gerade einiges ziemlich falsch läuft.

Der „Sachsen-Sumpf“ hat es damals immerhin noch in die Medien geschafft, bevor er sich als „Hirngespinst einiger unterbeschäftigter Verfassungsschützer“ entpuppte (wie es der zuständige Minister in seiner legendären Pressekonferenz ja vorausgesagt hatte). Meine damaligen Recherchen dagegen hat kein Presseorgan aufgegriffen. Ebenso ergebnislos verliefen meine Versuche, verschiedene Behörden und Institutionen auf meine Erkenntnisse aufmerksam zu machen: Ich habe nie auch nur eine Antwort zur Sache bekommen. Mittlerweile muss ich leider befürchten, dass das kein Zufall war.

Andere aber haben reagiert. Seit dieser Zeit sind immer wieder Unbekannte in meiner Umgebung aufgetaucht und haben seltsame Andeutungen gemacht. Vor etwa einem Jahr haben dann zwei Männer an der Garagenwand gegenüber meiner Wohnung ein Gerät angebracht, das sie auf Nachfrage als „Dämmerungsschalter“ bezeichneten. Dass sie damit auf makabere Weise Recht hatten, musste ich bald feststellen: Ich habe seitdem ständig Kopfweh und kann nachts nur noch schlecht schlafen.

Einer von den beiden Männern war an der eigentlichen Installation nicht beteiligt; er stand nur dabei. Als ich die beiden ansprach, hatte ich das Gefühl, dass die Muttersprache dieses Mannes nicht Deutsch war. Ob es vielleicht auch ein schlechter Scherz war, dass er eine „Tommy Hilfinger“-Jacke trug, habe ich mit seither öfters gefragt; und ob die Betonnung dann wohl auf „Tommy“ oder auf „Hilfinger“ liegen würde. Kein Zufall war es, dass die beiden mit einem Auto wegfuhren, auf dessen Kennzeichen die Initialien von Franz Josef Strauß zu lesen waren – davon bin ich heute überzeugt.

Insgesamt tippe ich auf Geheimdienste als Urheber der Aktionen. Dass sich die großen westlichen Staaten alle Anfang des 20. Jahrhunderts Geheimdienste zulegten und damit genau in der Zeit, in der die große -auf Deutsch gesagt – Verarschung der Menschheit scheinbar ihren Anfang nahm, ist mir dann im Zuge der Recherchen klar geworden.

Wer wissen möchte, welches Arsenal an menschenverachtenden Methoden auch nach dem Rücktritt von Rumsfeld und dem Ende der Bush-Präsidentschaft insgeheim eingesetzt wird, möge sich einmal die Meldungen zum Einsatz neuartiger Waffen gegen den gestürzten Präsidenten von Honduras anschauen.

Insbesondere Mikrowellenwaffen werden aber offenbar auch in Deutschland in großem Umfang eingesetzt. Ohne dass offenbar auch nur eine Behörde darüber nachdenkt, ob sie einschreiten müsste. Wie sehr dabei die Menschenwürde der Betroffenen verletzt wird, kann man etwa auf www.mikrowellenterror.de nachlesen. Aber vermutlich sind Kleinigkeiten wie das Grundgesetz für höhere Geheimwesen irrelevant. Schließlich wurden dessen Artikel nicht durch Gravierung auf Steintafeln in Kraft gesetzt, sondern durch schnöde Veröffentlichung im Bundesanzeiger.

Wer das Vorgehen der „Schlapphüte“ verstehen möchte, sollte sich vor die übliche Bezeichnung „Dienste“„Gottes-“ als ersten Wortteil dazudenken. Es handelt es sich wohl um Einrichtungen, deren (Haupt-) Zweck es ist, die Geheimnisse einer sich als Götter wähnenden Elite zu sichern. Fragt sich nur, wer zu dieser selbsterklärten Spitzengruppe heute alles gehört: Politiker und Wirtschaftsführer, die man aus dem Fernsehen kennt? Und / oder eine Gruppe, die aus dem Hintergrund an den Fäden zieht? Und / oder überlebende / neue Mitglieder der „Organisation Odessa“ (die nach meinen Recherchen wohl besser als „Organisation Edessa“ bezeichnet werden sollte)?

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: